info@feuerwehr-erkerode-lucklum.de

Home / Einsätze / 2015

 


12 Einsätze im Jahr 2015 


 

Einsatz Nr. 1:

 

Freitag, 13. Februar 2015

Technische Hilfeleistung - ÖL2 - Ölspur groß

L625 - Lucklumer Kreuz -> Evessen

8 Kameraden im Einsatz

16.30 Uhr bis 17.45 Uhr

 

Am Nachmittag des 13. Feburuars 2015 wurde die FF Erkerode/Lucklum zu einer Ölspur groß (ÖL2) alarmiert. Gemeldet wurde eine ca. 300m lange Ölspur. Grund für die Verunreinigung war eine geplatzte Hydraulikleitung einer Landwirtschaftlichen Maschine.

Die Straße wurde abgestreut, die Reinigung übernahm die Straßenmeisterei. 

 

 

Fotos: FF Erkerode/Lucklum

 


 

 

Einsatz Nr. 2:

 

Dienstag, 31. März 2015

Technische Hilfeleistung - Sturmschaden

Erkerode - Am Taubenberge

14 Kameraden im Einsatz

19.59 Uhr bis 20.35 Uhr 

Aufgrund des Sturmtiefs "Niklas" hatte sich an einem Flachdach eine Blechabdeckung gelöst. Diese wurde entfernt.

 

 


 

 

Einsatz Nr. 3:

 

Dienstag, 05. Mai bis Mittwoch 06. Mai

Brandeinsatz - Vollalarm SG Sickte

Erkerode

220 Kameraden im Einsatz, 24 Kameraden FF Erkerode/Lucklum

18.36 Uhr (Di) bis 13.30 Uhr (Mi)

 

Zu einer der schwersten Brandeinsätze in der Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Erkerode/Lucklum kam es am vergangenen Dienstag. Aus bislang noch nicht geklärten Gründen entzündete sich eine Scheune.

 

Zu der Galerie und Diashow gelangen sie hier: Galerie - Diashow

 

Auszüge von wolfenbuettelheute.de

 

 


 

05. Mai 2015

Scheunenbrand: Feuer richtet Millionenschaden an

Erkerode.

Aus bislang ungeklärter Ursache ging am frühen Dienstagabend im Ortskern von Erkerode eine Scheune in Flammen auf. Das Feuer griff auf ein angrenzendes Wohnhaus über. Die Feuerwehren sind mit einem Großaufgebot von über 220 Helfern vor Ort.

 

Gegen 18.30 Uhr alarmierte der Eigentümer des Hofes die Feuerwehr, die aufgrund der vor Ort engen Bebauung sofort Vollalarm für die Einsatzkräfte in der Samtgemeinde Sickte auslöste. Zudem wurden die Wehren aus Destedt, Schulenrode (Atemschutzgeräteträger) und Weddel (Schlauchwagen des Landkreises) angefordert. Die Berufsfeuerwehr Braunschweig rückte ebenso wie die Feuerwehren Wolfenbüttel und Schöppenstedt mit einer Drehleiter an. Auch das neue Einsatzleitfahrzeug des Landkreises kam zu seinem ersten Einsatz. Schon beim Eintreffen der ersten Kräfte stand die Scheune komplett in Flammen. Dicker, schwarzer Qualm war kilometerweit zu sehen. 


Das Großfeuer griff auf ein angrenzendes Wohnhaus über. Zwei weitere von den Flammen bedrohte Häuser konnten die Einsatzkräfte schützen, wie Einsatzleiter und Kreisabschnittsleiter Ost, Markus Rischbieter, mitteilte. Dazu wurde der Löschangriff von drei Seiten gestartet.

Immer wieder loderten Brandnester auf, Wärmebildkameras halfen sie zu finden. Gegen 20 Uhr war die Lage unter Kontrolle. Die Hauptscheune ist komplett niedergebrannt. Ein Feuerwehrmann verletzte sich leicht am Auge. Der Sachschaden dürfte in die Millionen gehen, zumal auch einige in der Scheune abgestellte Maschinen ein Raub der Flammen wurden.

Neben 220 Einsatzkräften der Feuerwehren waren auch der Rettungshubschrauber Christoph 30, der Rettungsdienst des Deutschen Roten Kreuzes sowie dessen ehrenamtliche Schnell-Einsatzgruppe (SEG) mit 15 Personen im Einsatz, der voraussichtlich noch die ganze Nacht über andauern wird. Brandermittler haben ihre Arbeit noch am Abend aufgenommen.

 

Quelle: http://wolfenbuettelheute.de/scheunenbrand-feuer-richtet-millionenschaden-an/

 

 

 


 

06. Mai 2015

Löste ein Blitz den Großbrand aus?

Erkerode.

Noch immer dauert der Löscheinsatz (WolfenbüttelHeute.de berichtete) in Erkerode in einem Forstbetrieb im Ortskern an. Wie der Sprecher der Kreisfeuerwehr, Marcus Kordilla, betonte, wird die Feuerwehr Erkerode/Lucklum vermutlich noch bis in den Nachmittag hinein vor Ort bleiben müssen.

 

Unterdessen gibt es erste Erkenntnisse der Brandermittler zur Ursache des Scheunenbrandes. Die Polizei geht von einem elektrotechnischen Defekt aus, der möglicherweise durch einen Überspannungsschaden nach einem Blitzeinschlag entstanden sei. Zur Brandzeit habe ein Gewitter über dem Ort gelegen. Kurz vor der Brandentdeckung habe ein Nachbar einen hellen Lichtschein und ein lautes dumpfes Grollen wahrgenommen.

 

Die Löscharbeiten hätten, so Kordilla bis in die Nacht hinein angedauert. Um 3.30 Uhr habe die Feuerwehr Evessen als letzte ortsfremde Wehr den Einsatzort verlassen. Das vom Feuer in Mitleidenschaft gezogene Wohnhaus sei derzeit unbewohnbar und gesperrt. Der am Auge verletzte Feuerwehrmann konnte mittlerweile wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden. Die vom Brand betroffenen Familien seien bei Verwandten untergekommen.

 

Quelle: http://wolfenbuettelheute.de/loeste-ein-blitz-den-grossbrand-aus/

 

 

 


 

 

Einsatz Nr. 4:

 

Mittwoch, 10. Juni 2015

Technische Hilfeleistung - VU1 - Verkehrsunfall

Lucklum - Lucklumer Kreuz - L625

18 Kameraden FF Erkerode/Lucklum, 24 Kameraden FF Evessen

20.30 Uhr bis 22.14 Uhr

 

Zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Wohnmobil und einem Kleinwagen

kam es am Abend des 10. Juni 2015.

Der Fahrzeugführer des Wohnmobils hatte die vorfahrtberechtigte Fahrerin

des Kleinwagens übersehen.

Wie durch ein Wunder wurden die Beteiligten nur leicht verletzt.

Die Landstraße musste für die Dauer des Einsatzes voll gesperrt werden.

 

 

 

Fotos: FF Erkerode/Lucklum

 

 

 


 

 

Einsatz Nr. 5:

 

Sonntag, 05. Juli 2015

Technische Hilfeleistung - Baum auf Fahrbahn

Reitlingstal, Tetzelstein -> Sampleben, Sportplatz Lucklum

9 Kameraden FF Erkerode/Lucklum, Gemeindebrandmeister, Stellv. Gem. BM

21.07 Uhr bis 22.23 Uhr

 

Aufgrund eines Sturmtiefs wurde im Reitlingstal eine Tanne entwurzelt. Diese hatte die Fahrbahn blockiert und musste mittels Kettensäge zerkleinert werden. Die Tanne und weitere große Äste wurden von der Fahrbahn geräumt.

 

Da die Feuerwehr Schöppenstedt zu einem Blitzeinschlag mit Waldbrand alarmiert wurde und die Einsatzorte nah beieinander lagen unterstützen wir die Kameraden

der FF Schöppenstedt bei der Lageerkundung.

Die Feuermeldung stellte sich allerdings als Fehlalarm heraus.

 

Ebenso wurden im Bereich des Sportplatzes in Lucklum Äste von der Straße geräumt.

 

 

 


 

 

Einsatz Nr. 6:

 

Donnerstag, 09. Juli 2015

Brandeinsatz - F2 - Standardfeuer

Evessen

12 Kameraden FF Erkerode/Lucklum, 17 Kameraden FF Evessen, 8 Kameraden FF Hachum

17.45 Uhr bis 18.18 Uhr

 

Zu einem gemeldeten Feuer im oder am Gebäude wurden die Feuerwehren Evessen, Erkerode/Lucklum und Hachum alarmiert.

Nach Eintreffen der ersten Kräfte konnte schnell Entwarnung gegeben werden.

Ein brennender Elektro-Ofen konnte schnell gelöscht werden. Ein größeres Gefahrenpotential stellte hierbei gelagertes Heizöl  dar.

 

 

 


 

 

Einsatz Nr. 7:

 

Samstag, 25. Juli 2015

Technische Hilfeleistung - Baum auf Fahrbahn

Erkerode - Reitlingstraße - Reitlingstal

10 Kameraden FF Erkerode/Lucklum

16.54 Uhr bis 17.46 Uhr

 

Aufgrund eines Sturmtiefs stürzte ein Baum auf die Reitlingstraße. Dieser wurde zersägt und von der Fahrbahn geräumt.

Ein weiterer wurde im Reitlingstal von der Straße entfernt.

 

 

Fotos: FF Erkerode/Lucklum

 

 

 


 

 

Einsatz Nr. 8:

 

Sonntag, 02. August 2015

Hilfeleistung - Bewusstlose Person - Unterstützung Rettungsdienst

Veltheim

5 Kameraden FF Erkerode/Lucklum, Christoph 30, Rettungsdienst

8.47 Uhr bis 10.11 Uhr

 

Zu einer bewusstlosen Person wurden wir am frühen Morgen des 02. August 2015 alarmiert.

Die Patientin wurde dem Rettungsdienst übergeben.

 

 

 


 

 

Einsatz Nr. 9:

 

Samstag, 29. August 2015

Technische Hilfeleistung - Öl1 - Ölspur klein

L625 - Lucklumer Kreuz

15 Kameraden FF Erkerode/Lucklum, Rettungsdienst, Polizei

19.19 Uhr bis 21.06 Uhr

 

Am Abend des 29. August kam es auf der L625 im Bereich der Lucklumer Kreuzung zu einem Verkehrsunfall.

Vorerst wurde nur der Rettungsdienst sowie die Polizei alarmiert, um den Unfallort abzusichern und die Verletzten Personen zu versorgen.

 

Da im laufe dieser Maßnahme allerdings Betriebsstoffe der Unfallfahrzeuge ausliefen, wurde die FF Erkerode/Lucklum nachalarmiert.

Die Straße wurde vorsorglich mit Ölbindemittel abgestreut sowie Trümmerteile von der Fahrbahn entfernt.

 

 

 

 

 

 

Fotos: FF Erkerode/Lucklum

 


 

Einsatz Nr. 10:

 

Sonntag, 13. Dezember 2015

Technische Hilfeleistung - Umgestürzter Baum

Erkerode - Reitlingsstraße

6 Kameraden FF Erkerode/Lucklum

7.21 Uhr bis 8.01 Uhr

 


 

Einsatz Nr. 11:

 

Freitag, 18. Dezember 2015

Technische Hilfeleistung - Öl1 - Ölspur klein

Lucklum - Sportplatz

4 Kameraden FF Erkerode/Lucklum, Stllv. Gemeindebrandmeister

13.25 Uhr bis 14.47 Uhr

 


 

Einsatz Nr. 12:

 

Sonntag, 20. Dezember 2015

Technische Hilfeleistung - Öl1 - Ölspur klein

Erkerode - Evessener Straße - Evessen

6 Kameraden FF Erkerode/Lucklum, Gemeindebrandmeister

18.09 Uhr bis 20.32 Uhr